Was ist Cranio?

Das Cranio-Sacral System

Die Cranio-Sacral Therapie wurde anfangs des 20. Jahrhunderts von Dr. W. G. Sutherland in den USA entwickelt. Als Student von Dr. A. T. Stills, dem Begründer der Osteopathie beobachtete er, dass die Nähte zwischen den einzelnen Schädelknochen derart geformt und verzahnt sind, dass sie Bewegung zulassen.

Anfangs der 70er Jahre entdeckte Dr. J. Upledger während einer Rückenoperation eine rhythmische Bewegung, den Cranio-Sacral Rhythmus, eines bislang unbekannten Körpersystems. Franklyn Sills und Dr. R. Becker vertieften die Cranio-Sacral Therapie weiter.

Das Cranio-Sacral System erstreckt sich von den Schädel-, Gesichts- und Kieferknochen (cranialer Teil) über die Wirbelsäule zum Kreuzbein (sacraler Teil). Es beinhaltet die Hirn- und Rückenmarkshäute und die Rückenmarksflüssigkeit, welche das Gehirn, das Rückenmark und die Nerven umspült. Direkt damit verbunden sind auch die Faszien, welche als Bindegewebshüllen alle Organe, Muskeln und Nerven umgeben.

Die Rückenmarksflüssigkeit pulsiert gezeitenartig und ist Träger des „Lebensatems“. Dieses rhythmische Pulsieren ist Ausdruck eines inneren Ordnungs- und Heilungsprinzips, welches alle Funktionen im Gleichgewicht hält. Für Ihre Gesundheit und Lebendigkeit ist es wichtig, dass die cranio-sacralen Bewegungen nicht durch Spannungen und Blockaden gehemmt werden.